Back to top

Dekoltas Handwerk

/SEANCE/ Sequenzen zur Deutung des Unsichtbaren

/Séance/ beschwört in motivischen Kleinstsequenzen, inspiriert von Guy de Maupassants fiktivem Tagebuch „Le Horla“ das Unsichtbare.
Im Licht eines Scheinwerfers frieren zu sinistren Tonbandaufnahmen Augenblicke aus einer vergangenen Zeit ein, die einer dem Wahnsinn
verfallenen Psyche zu entspringen scheinen. Ein Spiel mit der Flüchtigkeit des Lichtes und der Unsicherheit unserer Wahrnehmung. Ein Versuch die umheimliche Präsenz des Abwesenden zwischen Licht und Schatten zu fassen.

Die Produktion gewinnt 2015 den Fritz-Wortelmannpreis der Fidena und der Stadt Bochum in der Kategorie professioneller Nachwuchs.

www.dekoltashandwerk.com

Donnerstag, 01.08.19, 21:00 Uhr
Grand Palais