Back to top

Luis Carr

Der Astronaut

Schau‘ Dir die Filmaufnahmen der Apollo-Mondlandungen genau an. Was siehst Du? – Astronauten, die spielen. Für einen kurzen Augenblick im Alltag erschafft Luis Carr sein eigenes Universum mit einer Mischung aus Pantomime, Slow Motion Tanz, Improvisation und Zauberkunst. In diesem interaktiven Stück spielt er direkt vor den Augen der Zuschauer visuell mit Zeit, Raum und Schwerkraft.

In Stanley Kubricks Film „2001“ gibt es diesen Moment, in dem ein Kugelschreiber schwerelos durch das Bild gleitet. Fasziniert von dieser Szene und der eigenen Aesthetik der Apollo-Missionen, nahm sich Luis Carr vor, als Zauberkünstler ein solches Bild live auf der Erde zu erschaffen.
Sich in Zeitlupe zu bewegen, erschafft die wundervolle Illusion, Raum und Zeit zu verschieben. Inspiriert durch Hip-Hop und zeitgenössischen Tanz, lernte Luis Carr von dem anerkannten Hip-Hop Tänzer Slow Motion Phax, sich in Zeitlupe zu bewegen.

www.luiscarr.de

Freitag, 02.08.19, 21:45 Uhr
Grand Palais